Die Sache mit der Ergonomie… Teil 1: Die Fußstütze

Hinweise zum „richtigen Sitzen“, der gesündesten Büroausstattung und dem optimalsten Stuhl gibt es ja reichlich. Auch wir von Officio haben eine ganze Reihe dieser Produkte im Lieferprogramm.

Nehmen wir zum Beispiel die Fußstütze. Ein Bürostandard – oder nicht? In einigen Büros liegen auch ein paar Exemplare ungenutzt unter Schreibtischen – wie so viele Ergonomie-Produkte, die man hat, aber nicht nutzt.

„Eine Fußstütze – Wann brauche ich die überhaupt?“

Eigentlich ist es ganz einfach:
Wenn die Füße nicht auf den Boden kommen, muss der Boden zu den Füßen kommen.

Und so testen Sie, ob Sie eine Fußstütze brauchen
(zunächst ohne High Heels bitte :-)):

1. Haben Sie einen höhenverstellbaren Tisch? Dann prüfen Sie erst, ob er sich schon in der untersten Stellung befindet. Wenn nicht – bitte runterstellen, denn vielleicht reicht das schon!
2. Rutschen Sie in Ihrem Stuhl soweit nach hinten, dass der untere Rücken (Kreuz) sich gut anlehnen kann
3. Stellen Sie die Stuhlhöhe so ein, dass die Arme in Arbeitsposition ca. einen rechten Winkel bilden.
4. Wenn jetzt die Füße nicht vollständig auf dem Boden aufstehen – auch die Ferse!!! – brauchen Sie eine Fußstütze.
5. Probieren Sie die passende Höhe erst mal mit ein paar Büchern oder Katalogen aus. Sie werden den Unterschied merken!

Viel Spaß beim Ausprobieren und bis zum nächsten Mal!

Ihre Stefanie Buller – für officio.de

2 Antworten

  1. Steffen sagt:

    Danke für die Tipps. Bei meiner Einstellung nach Ihrer Anleitung wird bei mir deutlich, dass ich eine Fußstütze benötige, damit meine Haltung ergonomisch korrekt ist. Daher werde ich mir nun eine Fußstütze anschaffen.

  2. Ergonomie sagt:

    Sehr gute Tipps für ein gesundes Sitzen. Oft merkt man es schnell wenn man über 8 Stunden am PC sitzt und dabei falsch sitzt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.