Quo Vadis-Kalender für das Jahr 2014

25. Juli 2013 | 15:37 | Karsten Redmann

quo_vadis

 

Die brandneuen Quo Vadis-Kalender sind seit Anfang Juli 2013 erhältlich. Lesen Sie hier ein ausführliches Interview mit einer Vertriebsmitarbeiterin von officio.de. Im Interview spricht sie über die Produktvielfalt und die Besonderheiten der Marke Quo Vadis.

Interviewer: Als langjährige Vertriebsmitarbeiterin von officio.de verantworten Sie unter anderem die Marke Quo Vadis. Was können Sie uns über Quo Vadis erzählen? Manchen Leserinnen und Lesern wird der Unternehmensname nicht unbedingt geläufig sein.

Mitarbeiterin: Quo Vadis ist ein französisches Traditionsunternehmen und weltweit bekannt für seine hochwertigen Kalender-Produkte. Schon im Jahr 1954 erfand der Hersteller das Konzept für Wochenzeitplanung. Ein Novum.

I: Worin sehen Sie die Stärken von Quo Vadis?

M: Quo Vadis-Kalender sind nicht nur einfach und praktisch in der Anwendung, sondern persönliche Gegenstände und auf jedem Schreibtisch eine elegante Erscheinung. Auch die Farben wie etwa „Dali-Rot“ und „Königsblau“ sprechen viele Kundinnen und Kunden an. Der Klassiker ist und bleibt aber der Einband in schwarz.

Dali rotKönigsblau

I: Welche Materialien verwendet Quo Vadis?

M: Der Hersteller verarbeitet hochwertige Kunststoffe und Kunstleder. Für die Echt-Leder-Einbände wird Kalbs- oder Vollrindleder eingesetzt.

I: Die Produkte des Herstellers aus Frankreich stehen für erstklassige Verarbeitung und Langlebigkeit. Welche Bindungen kommen zum Einsatz?

M: Hauptsächlich die stabile Fadenbindung. Daneben werden Kalender in Spiral- und Doppelspiralbindung angeboten.

I: Bisher haben wir über die äußeren Werte gesprochen. Kommen wir zu den Inneren. Was ist das Besondere am Innenleben der Quo Vadis-Kalender?

M: Wenn ich Ihnen alles über das Innenleben der Kalender erzählen müsste, würde das wahrscheinlich den Rahmen unseres Interviews sprengen…(lacht).

I: Okay, wie Sie meinen. Dann fassen Sie bitte die wesentlichen Punkte zusammen.

M: Nun, bei vielen Kalendern und Planern besteht die Möglichkeit, das Kalendarium zu entnehmen. Das heißt: im neuen Jahr muss lediglich eine neue Kalendereinlage bestellt werden. Der hochwertige Einband und das Adressverzeichnis können weiterhin genutzt werden. Wobei Kunden, die ihr Telefon- und Adressverzeichnis neu anlegen möchten, selbstverständlich auch die Möglichkeit haben diese Verzeichnisse separat nachzubestellen.

I: Das Thema Nachhaltigkeit spielt also auch für Quo Vadis eine wichtige Rolle?

M: Mit Sicherheit! Durch das praktische Baukastensystem werden ja Ressourcen geschont. Außerdem kommt es den Bedürfnissen der Kunden sehr entgegen.

I: In welchen Größen werden die Kalender hergestellt?

M: Die Quo Vadis-Kalender werden in vielen verschiedenen Größen angeboten: Die Angebotspalette reicht vom Taschenkalender (zum Beispiel „Geschäftbus„) bis hin zum DIN A4-Format (zum Beispiel „Prenote„). Letztlich wird jeder Kunde die für ihn passende Größe finden.

I: Was ist mit der Rasterung bzw. Visualisierung?

M: Je nach Wunsch können Kunden zwischen verschiedenen Kalenderansichten wählen. Zum Beispiel gibt es Kalender mit der Visualisierung einer Woche auf einer Seite (zum Beispiel „Note 15„). Oder einer Woche horizontal auf zwei Seiten (zum Beispiel „Minister„). Daneben aber auch Monatskalender – mit einem Monat auf zwei Seiten. Und Kalender mit einem Tag pro Seite (zum Beispiel der „ABP Prestige Brand„).

Quo vadis Note 15 ClubQuo Vadis Minister SohoQuo Vadis ABP Prestige Brand

I: Jetzt verstehe ich, was Sie eben meinten. Das Innenleben scheint wirklich sehr vielfältig zu sein. Kommen wir zu Neuheiten bzw. Besonderheiten? Was ist neu?

M: Brandneu sind die Kalender mit Geldtasche (zum Beispiel der“New Dual„).

Quo Vadis KalenderNew Dual offen

 

Auf der Rückseite dieser Kalender befindet sich ein Reißverschlussfach, in dem man nicht nur Geld, sondern auch andere wichtige Utensilien unterbringen kann. Eine praktische Sache.

I: Klingt gut. Und wo finde ich all die Artikel über die wir eben gesprochen haben?

M: Sämtliche Quo-Vadis Artikel finden Sie im Online-Shop von officio. Außerdem erhalten Frühbucher gestaffelte Rabatte.

I: Was heißt das genau?

M: Je früher der Kunde bei officio.de ein Kalendarium bestellt, desto günstiger ist der Preis. Wenn Sie im Juli 2013 einen Kalender für 2014 bestellen, erhalten Sie einen Rabatt von sechs Prozent. Ab August einen Rabatt von fünf Prozent. Im Folgemonat einen Rabatt von vier Prozent usw.

I: Der frühe Vogel fängt den Wurm?

M: Nicht ganz (Lacht) – wer bei officio einen Kalender bestellt, bekommt auch einen Kalender geliefert! Der Preis ist dann nur ein anderer. Abgesehen davon können officio-Kunden auf Nummer sicher gehen und sich ein Kalender-Abo einrichten.

I: Wie funktioniert das?

M: Im Prinzip ist das ganz einfach: Der Kunde vermerkt in seinem Kundenkonto, für welchen Kalender bzw. Kalendereinlage er ein Abonnement abschließen möchte. Hat ein Kunde zum Beispiel ein Kalender-Abo abgeschlossen, wird er im Juni angeschrieben. Ad hoc kann er entscheiden, ob sein Abo weiterlaufen oder auslaufen soll. Sollte das Abo fortgeführt werden, findet die Auslieferung in der Regel im Juli statt.

I: Dieser Kunde erhält damit automatisch den Rabatt.

M: Genau so ist es! Viele Kunden von officio bevorzugen daher auch ein Abo, weil sie nicht mehr selbst an ihre Bestellung denken müssen.

I: Haben Sie vielen Dank für die vielen Informationen und das sehr angenehme Gespräch.

 

Sehen Sie hier einen kurzen Info-Film über Quo Vadis:

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar · TrackBack · RSS Comments

Schreibe einen Kommentar