Gratis-Schere zur Weiberfastnacht 2014

17. Februar 2014 | 8:00 | Karsten Redmann

karneval_groß

Schnipp, schnapp, Krawatte ab – lautet unser Motto zur anstehenden Fastnacht. Allen weiblichen Bestellern der Postleitzahlengebiete 4 und 5 schenkt officio.de bei einer Bestellung im Online-Shop eine gut gewetzte Schere zum Abschneiden alter Zöpfe oder neuer Krawatten – ganz wie Sie möchten.Die Geschenk-Aktion startet am 17. Februar und endet am 26. Februar 2014. Und gilt nur solange der Vorrat reicht. Sie bekommen die Schere im Zuge des Bestellprozesses im Shop angeboten, sobald Sie Ihre Adressdaten eingegeben haben.

Gut zu wissen

Der Brauch der Weiberfastnacht reicht weit zurück bis in die Adenauer-Zeit. Die ersten Krawatten wurden damals in der früheren Bundeshauptstadt Bonn abgeschnitten. Aktionistische Sekretärinnen fingen damit an, den Männern in den Ministerien die Krawatten abzuschneiden. Bis heute wird an diesem Brauch festgehalten. Papst Gregor ist übrigens dafür verantwortlich, dass am Aschermittwoch wieder alles vorbei ist und die Fastenzeit beginnt. Um das Jahr 600 nach Christi Geburt legte er die Karnevalszeit auf die wenigen Tage vor Aschermittwoch fest.

Vorsicht ist geboten

Sollten Männer mit Schlips dem Abschneiden ihres Modeaccessoires im Vorfeld nicht zugestimmt haben, können diese das Prozedere nachträglich und vor Gericht als Eigentumsverletzung geltend machen. Natürlich gilt dieses Recht nur für Männer, die das Fest nicht mitfeiern. Alle anderen sind potenzielle Opfer und müssen sich in Acht nehmen.

Schere

Literaturtipp

Petra Pluwatsch: Weiberfastnacht. Die Geschichte eines ganz besonderen Tages (2007)

 

Zum Online-Shop von officio.de gelangen Sie hier.

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar · TrackBack · RSS Comments

Schreibe einen Kommentar