Frühjahrsputz Teil 1 – Thema: Reinigen

7. März 2013 | 15:29 | buller

Frisch ans Werk: Wie Sie dem anstehenden Frühjahrsputz positiv entgegen treten und mit neuer Energie in den Tag starten. Tipps für einen entspannten Frühlingsanfang und ein sauberes zu Hause.

Mit den ersten Strahlen der Frühlingssonne kommt die Energie zurück und damit die Kraft endlich mal wieder zu Hause anzupacken, den „Wintermief“ auszumisten – kurzum: den Frühjahrsputz anzugehen und für Frische zu sorgen. Doch Vorsicht: Überfordern Sie sich nicht. Teilen Sie Ihre Kraft ein, legen Sie sich einen Plan zurecht, wie Sie ohne Stress für Frische und Sauberkeit in Ihren eigenen vier Wänden sorgen.

Aber wo soll ich anfangen? Eigentlich müsste die ganze Wohnung grundlegend gereinigt werden.

Tipp 1: Gehen Sie systematisch vor: Ein Zimmer pro Tag reicht völlig aus. Im Schlafzimmer könnten Sie beispielsweise beginnen. Saugen oder wischen Sie den Boden, lassen Sie frische Luft in den Raum. Öffnen Sie die Schränke und machen Sie Platz für Ihre Sommer- und Frühlingsmode. Die Winterkleider hängen Sie ganz nach hinten. Waschen Sie das Bettzeug und bringen Sie den Raum zum Strahlen. Im officio-Shop finden Sie die dazu passenden Reiniger (Allzweckreiniger, Fußbodenreiniger, Putzhandschuhe, aber auch Staubsauger etc.).

Allein macht das Putzen keinen Spaß. Wie bringe ich meine Familie dazu mit anzupacken?

Tipp 2: Das ist verständlich. Aber auch hier liegt die Lösung auf der Hand: Sprechen Sie das Thema „Frühjahrsputz“ einfach an, sensibilisieren Sie Ihre Familie für das Thema – Sie werden sehen, dass die Einsicht wächst, selbst Hand anzulegen – schließlich profitieren alle vom Frühjahrsputz und selbst kleine Kinder können schon mit anpacken. Machen Sie daraus ein kleines Event – mit Kuchen zur Belohnung oder einem abschließenden abendlichen Grillen.

Ich bin nur noch am Putzen und komme zu gar nichts anderem mehr!

Tipp 3: Das ist schlecht. Denken Sie zuallererst an das eigentliche Ziel, das Sie mit der Putzaktion erreichen wollen. Sie putzen ja nicht aus reinem Selbstzweck heraus, sondern weil Ihnen die neue Ordnung und Frische gut tut. Und lassen Sie auch mal „alle Fünfe gerade sein“. Mit ein wenig Abstand werden Sie erkennen, was Sie bereits geleistet haben.

Endlich geschafft. Und jetzt?

Tipp 4: Glückwunsch! Sie haben den Frühjahrsputz hinter sich. Haben für Ordnung in Haus und Hof gesorgt und können die Füße wieder hochlegen – auf die frisch gewaschene Kuscheldecke, das frisch gereinigte Sofa, wo auch immer. Genießen Sie jetzt einfach die neu geschaffene Ordnung und das gute Gefühl die Dinge angepackt zu haben.

Den zweiten Teil der Serie „Frühjahrsputz“ veröffentlichen wir am kommenden Dienstag – Thema: „Ordnen“. Wir von officio wünschen Ihnen noch einen schönen Tag!

P.S.: Und bitte teilen Sie uns doch mit, wie weit Sie mit Ihrem Frühjahrsputz gekommen sind. 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar · TrackBack · RSS Comments

  1. Kommentar von Sabine:

    Danke für die Hilfestellung! Vielleicht schaffe ich es ja heute mit dem Putzen zu beginnen. Motivation ist alles!!

    Gruß, Sabine

    8. März 2013 | 09:46
  2. Kommentar von Putzfee:

    Interessante Tipps! Da werde ich mein Glück mal versuchen, und meine Familie motivieren 😉
    Mal sehen, ob die Einsicht wächst :-)

    8. März 2013 | 17:46

Schreibe einen Kommentar